Suche Suche:

Tipps & Tricks für maximale GUPs aus Ihrer Grünen Umwelt-Box

Mit dem Sammelsystem „Sammeldrache“ haben wir uns als Unternehmen dazu verpflichtet einen Beitrag für den aktiven Klima- und Umweltschutz   zu leisten. Gemeinsam mit Ihrer Hilfe sammeln wir leere Tintenpatronen   und Tonerkartuschen und führen diese der Wiederverwertung zu. Aus diesem Grund ist ein vorsichtiger Umgang mit dem Leergut sehr wichtig.

Mit ein paar wenigen Tipps können Sie zudem den GUP-Wert Ihrer Grünen Umwelt-Boxen steigern:

  • Die Modulliste gibt schon einen ersten Überblick über die Module, die    wir aktuell sammeln. Indem Sie ausschließlich die Module sammeln, die auf der Liste aufgeführt sind, können Sie den GUP-Wert Ihrer Grünen     Umwelt-Box ganz einfach steigern.
  • Bitte achten Sie ebenfalls darauf, dass die leeren Tintenpatronen und Tonerkartuschen nicht beschädigt sind:
    keine Einkerbungen,
    keine abgebrochenen Teile und
    keine Schäden an den elektronischen Teilen.
  • Sammeln Sie ausschließlich Originalkartuschen in der Grünen Umwelt-Box.
  • Werfen Sie die leeren Tintenpatronen und Tonerkartuschen in der Originalschutzfolie in die Grüne Umwelt-Box ein. So schützen Sie das Leergut vor Beschädigungen und haben so ohne den Umkarton Platz   für weitere recyclingfähige Patronen und Kartuschen.
  • Tintentanks und Tonerbehälter (auch Nachfüll- oder Resttonerbehälter genannt) werden nicht in der Grünen Umwelt-Box gesammelt.
  • Tauschen Sie die Grüne Umwelt-Box möglichst einmal im Jahr aus. So vermeiden Sie, dass die gesammelten Tintenpatronen und Tonerkartuschen veraltet sind und gegebenenfalls nicht mehr gesam- melt werden.