Was darf in die Grüne Umwelt-Box?

Die Grüne Umwelt-Box ist ein Sammelsystem für leere Kartuschen und Patronen sowie für gebrauchsfähige Handys. Bitte achten Sie darauf, dass keine anderen Gegenstände in die Box gelangen.

Woran erkenne ich, welche Kartuschen und Patronen in die Box gehören?

Alle gängigen Original-Kartuschen und -Patronen aus Laser- und Tintenstrahldruckern sowie Laserkopierern und -faxgeräten. Tonerkartuschen enthalten vielfach eine Fotoleitertrommel unter einer Klappe. Tintenpatronen haben einen elektronischen Chip ähnlich wie bei einer SIM-Karte. Unsere Modulliste zeigt Ihnen eine Übersicht über alle Modelle, die wir aktuell sammeln.


Nicht nur Druckerpatronen, auch Handys

Neben wieder verwendbaren Kartuschen und Patronen können in der Grünen Umwelt-Box auch gebrauchsfähige Handys gesammelt werden. Für eventuell noch vorhandene Daten auf Datenträgern kann keine Haftung übernommen werden.

  

Was darf nicht in die Box?

Achten Sie bitte darauf, dass außer den Kartuschen und Patronen keine anderen Produkte in die Sammelbox gelangen. Tintentanks und Tonerbehälter (auch Nachfüll- oder Resttonerbehälter genannt) werden nicht gesammelt.

Als Faustregel gilt: Tonerbehälter befinden sich meist in (Groß-)Kopierern und enthalten keine elektronischen Teile. Tintentanks besitzen keine Druckköpfe mit Düsen und Platinen.

Ebenfalls nicht geeignet sind: Farbbänder, Büromaterial, Elektroschrott, Kunststoffteile, Kartonagen, Batterien, Akkus, Lebensmittelreste und Abfall.